Morgenländische Momente #1: Der Gast

 

Süßer Tee an heißen Tagen, hier im Café Fishawi in Kairo (Foto: Christoph Heinlein © 2010)

Von der Sommerhitze in Damaskus, die einem Reisenden die Sinne verwirren kann. Aber ist es wirklich die Hitze?

DAMASKUS – Die Hitze! Der Staub! Damaskus im Sommer geht an die Substanz. Um so glücklicher ist mein Freund O, als er die Stühle sieht, in einer schattigen Gasse, ein Tischchen, ein alter Mann sitzt vor seinem Teeglas. Ein Kaffeehaus, endlich, denkt O. und sinkt auf einen Stuhl. Der alte Mann schaut auf. «Sie wünschen?» «Für mich auch einen, bitte», sagt O., und streckt die müden Beine aus. Schön hier, die alten Häuser. Und da kommt auch schon der Tee, heiß und süß, die Kräfte kehren zurück. Damaskus im Sommer ist wunderbar. O. dreht sich zu dem Alten, der bei der Haustür steht, freundlich, unaufdringlich. «Ich möchte zahlen, bitte.» Der Mann schaut verständnislos. «Zahlen, die Rechnung, Money», sagt O. Der Andere lächelt. «Das ist kein Café, mein Herr.»

Tags: , ,

Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>